#1  
Alt 05.06.2014, 11:15
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 201
Standard Heiraten auf Helgoland

Hallo an alle,
Ich habe einen Vorfahren, der 1888 auf Helgoland geheiratet hat, er lebte aber ganz woanders, in NRW. Nun las ich überrascht, Heiraten auf Helgoland war damals etwas besonderes, man brauchte kein Aufgebot, und keine Papiere. Klingt fast wie Gretna Green. Weiß jemand mehr darüber?
(Ich habe es bewusst nicht unter Schleswig-Holstein eingestellt, weil es keine regionale Frage ist).

LG Martha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.06.2014, 11:23
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 9.409
Standard

Hallo,

auf dieses googlen "Helgoland" "Heiraten" hin erster Eintrag: http://www.helgoland.de/arrangements/heiraten.html
Keine Werbung meinerseits! 1888 war Helgoland ja auch noch britisch, vermutlich kamen diese Nicht-Vorschriften ja aus der Zeit.

Frdl. Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Uelzen)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.06.2014, 11:25
Benutzerbild von scheuck
scheuck scheuck ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2011
Beiträge: 3.544
Standard Heiraten auf Helgoland

Hallo, Martha!

Mag schon sein, dass es "Gretna-Green-ähnliche" Gepflogenheiten gab, denn bis 1890 gehört die Insel Helgoland zum Vereinigten Königreich, also zu England
__________________
Herzliche Grüße,
Scheuck
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.06.2014, 15:43
Benutzerbild von Guter Nordwind
Guter Nordwind Guter Nordwind ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.060
Standard

Hallo Martha,

ja, Helgoland hatte quasi den Status wie Gretna Green zu der Zeit.
Bis 1890 war die Insel britisch, also war es durchaus üblich, dass "Festländer" für eine unkomplizierte Eheschliessung auf die Insel reisten.
Du kannst mir ja mal den Namen verraten, dann schaue ich für Dich nach.

LG,
Katrin
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.06.2014, 23:14
Mark Obrembalski Mark Obrembalski ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2011
Ort: Tübingen
Beiträge: 130
Standard

Übrigens ist das deutsche Personenstandsgesetz erst zum 1.1.1900 (zusammen mit dem Inkrafttreten des BGB) auf Helgoland eingeführt worden:

http://www.rechtssetzung.de/Q507.html

Besonderheiten in Sachen Eheschließung kann es also auch noch gegeben haben, als Helgoland schon deutsch war.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.06.2014, 23:41
Benutzerbild von Guter Nordwind
Guter Nordwind Guter Nordwind ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.060
Standard

Hallo Mark,

mir hat der Insel-Genealoge erzählt, dass es mit der Übergabe der Insel an die Deutschen schnell vorbei war, eben weil es ja nicht mehr Ausland war.
Ob es dazu Quellen gibt, tjoa, müsste ich mal bei ihm nachfragen.
Aber da er sämtliche KBer ausgewertet hat und auch sämtliche Standesamtunterlagen, nehme ich an, dass er das wissen müsste.
Helgoland hatte zwar einige Sonderrechte, vorher bei den Dänen, dann bei den Briten und auch bei den Preussen, aber ob die das Thema "heimliche Heirat" so entspannt gesehen habe, mag ich nicht sagen, ohne nachzufragen.

Gruß,
Katrin (Helgoländerin)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 06.06.2014, 07:03
MarthaLU MarthaLU ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 13.02.2013
Beiträge: 201
Standard

Hallo guten Morgen,
Danke an euch für die interessanten Beiträge . Für mich war das völlig neu, mich hatte ja nur gewundert, wieso die auf Helgoland heirateten . Familienbezogen reime ich mir das nun zusammen, denn der Bräutigam war 24 Jahre älter als die Braut , geschieden und vorbestraft . Vermutlich war diese Verbindung nicht die große Freude der Brauteltern .
Hallo Katrin, an und für sich habe ich die Daten. Aber herzlichen Dank für das Angebot, nachzugucken ! Eins würde mich noch interessieren . Weißt du, wie viele solche Hochzeiten es damals gab ?

Danke und liebe Grüße Martha
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 06.06.2014, 07:19
Benutzerbild von Guter Nordwind
Guter Nordwind Guter Nordwind ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.10.2012
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.060
Standard

Moin Martha,

leider nicht! Die Datenbank umfasst so viele Menschen (irgendwas um die 40.000 - wenn ich meine Leute irgendwann mal fertig habe, kommen dann noch mal etliche dazu), da gibt es keine Filterfunktion, die genau das ausweist.
Vllt. hat der Ersteller der Datenbank mit seinem Programm die Funktion?
Das könnte ich ihn das nächste mal fragen, wenn ich ihn spreche.
Dazu kommen ja dann auch die Menschen, die zwar woanders geboren wurden, auf der Insel geheiratet haben und dort geblieben sind, zB. die britischen "Besatzer", die Soldaten der Preussen etc.pp.

sonnige Grüße,
Katrin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:30 Uhr.