Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.04.2020, 19:07
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 59
Standard Traueintrag aus St. Stephan zu Wien, 1760

Quelle bzw. Art des Textes: Kirchenbuch
Jahr, aus dem der Text stammt: 1760
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Wien, Österreich
Namen um die es sich handeln sollte: Johan Adam Satran, Barbara Prechtl(in)


Dank der lieben Userin ahnenforscherin52 ist ein weiteres Dokument zu den Satrans aufgetaucht, bei dem ich Leseprobleme habe. Das Dokument findet sich hier:

https://data.matricula-online.eu/de/...02-059/?pg=561

Es geht um den ersten Eintrag.

Ich lese dort:

Januarius 1760
Ostendit Licentiam a suo comite, cop. 27ten January
Der Ehrbare Johann Adam Satran, Friseur bey Ihro Excellenz [...] Grafen(?) [...] V: [...], ledig, von Bamberg(?) gebürtig, des Johann Franz Carl Satran, [...] Erz-Bischöflich(er) Laib-Lacquay, und Ursula Catharina Ux(oris) [...] Sohn mit der [...] und tugendsamen J. Maria Barbara Prechtlin, von Böhmisch-Grätzen(?) gebürtig, des Jo[...] Prechtl, [...] k.k. Saltz-[...], und Justina Ux(oris) beyden seel(ig) ehel(iche)? Tochter
Testes: Simon [...]mayer, [...] in der Stadt; und Johann [...] zu Maria-Hülf

Würde mich über Hilfe bei den schwer lesbaren Stellen (und um etwaige Korrekturen von Fehlern) freuen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.04.2020, 19:18
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.935
Standard

Hallo Uli,

ich lese:
Der Ehrbare Johann Adam Satron, Friseur bey Ihro
Excellenz H[errn] Grafen Gundacker V: Starhenberg, ledig, Von
Bamberg gebürtig, des Johann Franz Carl Satron, eines Erz-
Bischöflich(en) Laib-Lacquay, und Ursula Catharina Ux(oris) Seel. Eher. Sohn
Mit der Ehr- und Tugendsamen J[ungfrau] Maria Barbara Brechtlin,
Von Böhmisch-Grätzen gebürtig, des Joseph Brechtl, eines
k.k. Saltz-Einnehmers, und Justina Ux(oris) beyden seel(ig) ehel(iche) Tochter
Testes: Simon Winckelmayr, bürg[erlicher] BierLeutgeeb in der
Stadt; und Johann Arbeßbauer Bierleutgeb zu Maria-Hülf

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2020, 19:27
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 59
Standard

Danke erneut für die so schnelle Hilfe, Zita.



Der Graf ist ja auch spannend. Das "V. Starhenberg" könnte auch ein "von Starhemberg" sein. Zumindest gibt es Grafen Gundacker Starhemberg - der bekanntere, den ich eben auf die Schnelle fand, war aber zu früh gestorben, um hier gemeint zu sein.



Falls irgendwer eine Ahnung hat, welcher Ort heute Böhmisch-Grätz ist, dann würde ich mich über Info freuen. Ich finde da vor allem einen Roman von Theodor Fontane, in dem der Ort vorkommt.



Bamberg dürfte dann ja das Bamberg in Franken sein, das ist auch ein Erzbistum. Schade, dann geht es da erstmal raus aus Österreich, dessen super Datenlage in Bezug auf die Kirchenbücher ich in den letzten Tagen zu schätzen gelernt habe.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
wien , österreich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.