Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 29.04.2020, 19:12
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 59
Standard Taufeintrag in St. Stephan, Wien, 1770

Quelle bzw. Art des Textes:
Jahr, aus dem der Text stammt: 1770
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Wien, Österreich
Namen um die es sich handeln sollte: Alois Satran. Johann Adam Sat(u)ran, Barbara (Prechtl)


Im folgend verlinkten Taufeintrag kann ich den unter der Ehefrau stehenden Teil weder lesen, noch zurodnen. Link:
https://data.matricula-online.eu/de/.../01-089/?pg=49

Der Täufling heißt Joannes Ignatius Aloysius. Die Eltern heißen Johann Adam Saturan, Kammerdiener (?) und Barbara.

Beim Teil darunter bin ich unsicher. Johann kann ich noch lesen, den Namensteil (und die Berufs- oder Ortsbezeichnung dahinter?) nicht. Ist das einfach ein Taufpate? Oder wer ist das?

Unten drunter dann noch "Domhort." (keine Ahnung wofür das steht) und wieder ein Wort, das ich nicht entziffern kann.

Über Hilfe beim Entziffern würde ich mich freuen.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.04.2020, 19:25
Zita Zita ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 3.933
Standard

Hallo Uli,

wenn du zeilenweise aufschreibst, was du nicht lesen kannst, brauchen die LesehilferInnen nur mehr die Lücken zu füllen (bin faul ).

Johann Adam Saturan, Kammerdiener
Barbara, ux.
Johann Andreas Jäger, ein Mahler.
Domfort. .... Perwolfingerin (=Name der Hebamme)

Domfort. habe ich keine Idee, vlt. eine lateinische Bezeichnung für Domherrn (=Priester im Stephansdom).

Liebe Grüße
Zita
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.04.2020, 19:29
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 59
Standard

Hallo Zita,


auch hier danke. Ich lass es dir aber nicht durchgehen, dich faul zu nennen, so eifrig wie du hier stets hilfst. Den Rat werde ich natürlich trotzdem beherzigen und es in Zukunft so aufschreiben, wie es für die Helfer am einfachsten ist.


Liebe Grüße,
Uli
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.04.2020, 21:15
elektroprofi elektroprofi ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2017
Beiträge: 217
Standard

Domfort ist mir schon untergekommen als Abkürzung für dominus fortitudo = 5. Sonntag nach Trinitatis.

Der Begriff steht immer an gleicher Stelle links unten. In anderen Taufeinträgen steht da an gleicher Stelle auch Fast, Spendou, Wurzer oder Schnell. Ich tippe auf einen Eigennamen, kann aber nicht zuordnen, wer das sein sollte.
__________________
Mit freundlichen Grüßen - ep

Dauersuche:
FN Gerullis und Gilde (Niebudszen/Ostpreußen)
FN Görke und Stein (Kibarten/Ostpreußen)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.04.2020, 22:11
Quendan Quendan ist offline männlich
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 26.04.2020
Ort: Köln
Beiträge: 59
Standard

Auch dir danke für die Einschätzung, elektroprofi.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
wien , österreich

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:33 Uhr.