#1  
Alt 28.09.2020, 13:21
Löwenherz 1965 Löwenherz 1965 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 108
Frage Uneheliche Kinder in Bayerdilling und Umgebung

Die Suche betrifft das Jahr oder den Zeitraum: 1500 bis heute
Genaue Orts-/Gebietseingrenzung: Bayerdillingen und Umgebung/Schwaben
Konfession der gesuchten Person(en): rk
Bisher selbst durchgeführte Internet-Recherche (Datenbanken): Kirchenbücher von Bayerdillingen und Umgebung
Zur Antwortfindung bereits genutzte Anlaufstellen (Ämter, Archive): keine

Hallo zusammen,

in den Kirchenbücher von Bayerdilling und Umgebung hatte ich festgestellt, das viele Eltern die unehelich geboren wurden, auch uneheliche Kinder lange vor der Ehe (wenn sie überhaupt später geheiratet hatten) geboren hatten. Dies ging von 19./20. Jahrhundert bis weit in der Vergangenheit zurück.
Nun habe ich dazu mal eine Frage:
War dies so üblich in dieser Gegend, das dies so etwas gemacht wurde oder durften fast alle diese UNEHELICHEN Kinder nicht erst heiraten und dann Kinder Zeugen?
Diese Geschichte habe ich Generationsweise in diese Gegend festgestellt, auch wenn der Vater oder bzw. Mutter aus einem anderen Ort aus der Umgebung kam.
Ich finde dieses Geschehen sehr seltsam. Dieses ist mir noch nie in der Ahnenforschung vorgekommen.

Ich würde mich über eine Antwort von Euch sehr freuen.

Viele Grüße

Maike aus Dortmund
__________________
Liebe Grüße aus Dortmund
Löwenherz
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.09.2020, 15:31
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 438
Standard

Ich verstehe deine Frage nicht. Meinst du, uneheliche Kinder durften selbst erst Kinder bekommen, wenn sie verheiratet waren?
Uneheliche Kinder gabs doch immer, durch alle Jahrhunderte, in allen Schichten.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.09.2020, 15:56
Löwenherz 1965 Löwenherz 1965 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 108
Standard

Uneheliche Kinder gab es und gibt es immer.

Nein ich meinte folgendes:

Beispiel:
Vater A: unehelich gewesen
Mutter B: unehelich gewesen
Kinder davon sind alle unehelich gezeugt worden, bevor die Eltern 'vielleicht' später geheiratet hatten

Eltern von A sind auch alle unehelich gezeugt worden und haben vielleicht auch oder garnicht geheiratet
Eltern von B sind auch alle unehelich gezeugt worden und haben vielleicht auch oder garnicht geheiratet

Die Eltern von den Eltern A sind auch alle unehelich gezeugt worden und haben vielleicht auch oder garnicht geheiratet
Die Eltern von den Eltern B sind auch alle unehelich gezeugt worden und haben vielleicht auch oder garnicht geheiratet

Und dies geht Generation zu Generation soweiter, egal aus welchen Ort die Personen stammen und die Kinder auch gewohnt hatten

Ich hoffe, dass ich dies jetzt etwas besser herüber gebracht habe

Maike
__________________
Liebe Grüße aus Dortmund
Löwenherz
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 28.09.2020, 16:00
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 438
Standard

Das kann man sich schlecht erklären, vielleicht kein Pfarrer vor Ort?
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 28.09.2020, 16:22
Löwenherz 1965 Löwenherz 1965 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 108
Standard

Aber Generation zu Generation sind alle unehelich gewesen, egal aus welchem Ort sie hergekommen sind? Dies ist doch sehr komisch. Der Pfarrer wusste doch Bescheid, dass diese Unehelich waren, er hatte die Kinder davon doch alle Katholisch getauft gehabt und hatte nichts gesagt? Sehr seltsam. Selbst nach dem 2. Weltkrieg (bis heute) haben die Pfarrer die uneheliche Kinder nicht sogerne getauft, wenn die Eltern nur so zusammen gelebt haben bzw. überhaupt zusammen geblieben sind.
Im Jahr 17xx und 18xx war das zusammen leben im katholischen aber auch in evangelischen Gebieten doch sehr verpönt gewesen. Und Uneheliche Kinder wurden nicht so gerne gesehen worden.
__________________
Liebe Grüße aus Dortmund
Löwenherz

Geändert von Löwenherz 1965 (28.09.2020 um 16:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 28.09.2020, 16:47
Benutzerbild von Gudrid
Gudrid Gudrid ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.04.2020
Ort: Südostoberbayerisches Alpenvorland
Beiträge: 438
Standard

Die Eltern müssen doch nicht zusammen gelebt haben, um Kinder zu bekommen.
Soviel ich weiß, hat ein Bayerischer König verboten, dass nicht geheiratet werden darf, wenn keine Wohnung vorhanden war. Er wollte damit verhindern, dass sich die Armut ausbreitete. Und wer von den Knechten und Mägden konnte sich schon eine Wohnung leisten? Kinder kamen aber trotzdem.
__________________
Liebe Grüße
Gudrid
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.09.2020, 16:50
Löwenherz 1965 Löwenherz 1965 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 108
Standard

Sie waren keine Mägde oder Knechte gewesen und hatten auch ein Haus bzw. Häuschen gehabt bzw. sie lebten bei der Mutter im Haus bzw. bei den Großeltern.

Egal. Es wird wohl keiner wissen oder eine genaue Antwort darauf kennen.
__________________
Liebe Grüße aus Dortmund
Löwenherz

Geändert von Löwenherz 1965 (28.09.2020 um 16:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 28.09.2020, 17:30
Proavimei Proavimei ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 13.01.2015
Beiträge: 18
Standard Heiratserlaubnis

Zu diesem Thema gibt es einen lesensweten Aufsatz von Josef Kienig.
Er beschreibt dort, dass es für die "Unbehausten" schwer bzw. unmöglich
war, eine Heiratserlaubnis zu bekommen und eine Familie zu gründen.

https://www.genealogie-kiening.de/sozialst.htm

viele Grüße
Peter
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.09.2020, 17:34
Löwenherz 1965 Löwenherz 1965 ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Dortmund
Beiträge: 108
Standard

Danke Peter für die tolle Internetseite. So etwas mit den Ahnen ist mir noch nicht vorgekommen. Jetzt weiss ich wenigstens Bescheid.
__________________
Liebe Grüße aus Dortmund
Löwenherz

Geändert von Löwenherz 1965 (28.09.2020 um 17:52 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
bayerdilling und umgebung , uneheliche kinder

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:44 Uhr.