Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Ehemalige deutsche (Siedlungs-)Gebiete > Schlesien Genealogie
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

 
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #11  
Alt 07.04.2021, 16:06
Manni1970 Manni1970 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2017
Beiträge: 1.879
Standard

Hallo Dietmar,

das war eine super Idee von dir mit der Abfrageaktion der Trippners!

Anfang der 2000er Jahre wurde das eigentlich regelmäßig bei der schlesischen Familienforschung so gemacht. Online gab es da ja nix, die Mormonen hatten nur sehr wenige Standesamtsregister (höchstens bis 1884!) und die KBs reichten oftmals nur bis in die 1870er Jahre. Viele fanden mit den zu Hause erhaltenen Papieren also keinen Einstieg zum Forschen. Da es aber keine Handys gab, also nur Festnetzanschluß, und fast alle noch im Telefonbuch standen, konnte man mit diesen Telefon-CDs recht einfach Adressen ermitteln. Danach wurde ein Rundbrief aufgesetzt und ab zur Post damit.

Ein Drittel Rückantwort ist für heutige Verhältnisse wohl ganz ordentlich. Damals gab's eben noch mehr Alte, die was wußten und daher eher geantwortet haben.

Ich freue mich darüber, daß ein solches Projekt heute noch funktioniert!

Weiterhin viel Erfolg!

MfG
Manni
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:17 Uhr.