Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Lese- und Übersetzungshilfe
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 17.08.2022, 16:47
Corrado Corrado ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2021
Beiträge: 190
Standard Tod durch mißtritt am "gemächt"?

Quelle bzw. Art des Textes: Sterbeeintrag
Jahr, aus dem der Text stammt: 1614
Ort und Gegend der Text-Herkunft: Burgkunstadt
Namen um die es sich handeln sollte: Beck


Wenn der zu transkribierende Text nicht in deutscher Sprache verfasst ist, sind Sie hier falsch! Siehe gelbe Hinweisbox oben!

Bitte tippen Sie hier den Text Zeile für Zeile ein, soweit Sie diesen selbst entziffern können. Sie können unsichere Wörter mit einem Fragezeichen und fehlende Stellen mit Punkten kennzeichnen. Nennen Sie zumindest unbedingt die Orts- und Familiennamen, die im Text vorkommen (sofern lesbar bzw. bekannt)!
Eine Anrede, eine freundliche Bitte und am Schluss ein netter Gruß erhöhen die Motivation der Helfer!

Hallo in die Runde!

Habe hier wieder einen Text, in dem ich ein Wort, wohl das entscheidende, nicht sicher lesen kann. Kann nur einen Wegweiser zum Text geben: Matricula Online anklicken, dann "Deutschland", dann "Bistum Bamberg", dann "Burgkunstadt", und dann das 1. Buch mit Sterbefällen (ab 1599) und hier die Seite 3_0007. Der Text:
"Den 24. Juni 1614 ist Peter Beck gerber ein Sohn hanß genannt, so durch ein mißtritt am "gemächt"(?) ein schaden bekommen und darob todtes verblichen, christlich zur erden bestetiget worden."
Ich kann das fragliche Wort nur als "gemächt" lesen, wenn ich das auch unwahrscheinlich finde. Das "m" hat einen kleinen weißen Fleck. Jemand stellte in Aussicht, den Text vielleicht hierher zu transportieren.
Vielleicht kann einer der geduldigen Experten nachsehen und mitteilen, was er/sie liest.

In Hoffnung und mit guten Wünschen
Corrado
  #2  
Alt 17.08.2022, 17:03
Zita Zita ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 08.12.2013
Beiträge: 4.820
Standard

Hallo,

hier der Link:
https://data.matricula-online.eu/de/...1%252F2/?pg=22

LG Zita
  #3  
Alt 17.08.2022, 18:30
Benutzerbild von Geschichtensucher
Geschichtensucher Geschichtensucher ist offline weiblich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2021
Ort: Land Brandenburg
Beiträge: 399
Standard

Ach Corrado, du kennst echt das Gemächt/Gemächte nicht? Ist hier in Brandenburg durchaus volkstümlich noch üblich als Begriff. Wenn sich der alte Dorfbewohner nicht unanständig ausdrücken will beim Doktor, spricht er von seinem "Jemächte".
__________________
Beste Grüße, Iris
  #4  
Alt 17.08.2022, 18:42
Benutzerbild von consanguineus
consanguineus consanguineus ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2018
Ort: Harz
Beiträge: 4.450
Standard

Ich habe die ganze Zeit darauf gewartet, daß sich jemand erbarmt...
__________________
Suche:

Joh. Christian KROHNFUSS, Jäger, * um 1790
Rötger Martin TODE, Obergerichtsprocurator in Hamburg, * 1735, + 1805
Carl KRÜGER, Amtmann in Bredenfelde, * um 1700
Georg Melchior SUDHOFF, Pächter in Calvörde, * um 1680
Dorothea v. NETTELHORST a. d. H. Kapsehden, * um 1600
Thomas SCHÜTZE, Bürgermeister in Wernigerode 1561
  #5  
Alt 17.08.2022, 18:55
rpeikert rpeikert ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.09.2016
Ort: Kt. Aargau, Schweiz
Beiträge: 1.626
Standard

Moment, es war nicht die Wortbedeutung gefragt, sondern Corrado findet den Unfallhergang unwahrscheinlich. Ich ehrlich gesagt auch. Also, wie erklärt Ihr jetzt bitte diesen tödlichen Misstritt?

Gruss, Ronny
  #6  
Alt 17.08.2022, 19:18
Kasstor Kasstor ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.11.2009
Ort: bei Hamburg
Beiträge: 13.271
Standard

Hallo,

zum Stichwort Hodenruptur gibt es einiges im Netz zB https://www.n-tv.de/wissen/Eine-Hode...e23427536.html , da kann ich mir bei den nicht vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten zur damaligen Zeit schon einen tödlichen Ausgang vorstellen. Also immer schön aufpassen.

Grüße

Thomas
__________________
FN Pein (Quickborn vor 1830), FN Hinsch (Poppenbüttel, Schenefeld), FN Holle (Hamburg, Lüchow?), FN Ludwig/Niesel (Frankenstein/Habelschwerdt) FN Tönnies (Meelva bei Karuse-Estland, später Hamburg), FN Lindloff (Altona, Lüneburg, Suderburg)

Ceterum censeo progeniem hominum esse deminuendam
  #7  
Alt 17.08.2022, 19:19
sonki sonki ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.05.2018
Beiträge: 3.995
Standard

Zitat:
Zitat von rpeikert Beitrag anzeigen
Also, wie erklärt Ihr jetzt bitte diesen tödlichen Misstritt?
Vielleicht Misstritt in Gestürzt/Abgerutscht, unglücklich aufgekommen, das "Gemächt" aufgerissen oder Fleischwunde, Entzündung, Tod...aua...
  #8  
Alt 17.08.2022, 19:27
Corrado Corrado ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.11.2021
Beiträge: 190
Standard

Zitat:
Zitat von Zita Beitrag anzeigen
Hallo Zita, ich danke dir für den Transport des Textes!

Alles Gute
Corrado
  #9  
Alt 17.08.2022, 19:32
Corrado Corrado ist offline
Erfahrener Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 09.11.2021
Beiträge: 190
Standard

Zitat:
Zitat von Kasstor Beitrag anzeigen
Hallo,

zum Stichwort Hodenruptur gibt es einiges im Netz zB https://www.n-tv.de/wissen/Eine-Hode...e23427536.html , da kann ich mir bei den nicht vorhandenen Behandlungsmöglichkeiten zur damaligen Zeit schon einen tödlichen Ausgang vorstellen. Also immer schön aufpassen.

Grüße

Thomas
Hallo Thomas,

dein Beitrag kam rein, während ich dabei war, was anderes zu schreiben. Danke dir für die Erläuterung, wie immer sachlich und stichhaltig.

Alles Gute
Corrado
  #10  
Alt 17.08.2022, 19:55
Benutzerbild von Astrodoc
Astrodoc Astrodoc ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2010
Beiträge: 6.641
Standard



Für mich liest sich der Text, als wäre zwischen der sicher sehr schmerzhaften Verletzung und dem eingetretenen Tod nur ein unwesentlicher Zeitraum vergangen. Das klingt also nicht nach langwierigen Wundkomplikationen, sondern eher nach einem foudroyanten Ablauf:

Schmerz/Stress/Notsituation ---> Imbalance im vegetativen Nervensystem ---> "Rhythmuskatastrophe" * ---> plötzlicher Herztod


* Bei Überwiegen des Sympathikus ("fight, flight, fright") wohl a.e. als Kammerflimmern, dagegen des Parasympathikus (Verdauung, Erholung, Reserven anlegen) als Herz-Kreislauf-Stillstand.
__________________
Schöne Grüße!

Astrodoc
__________________

An der Familienforschung gefällt mir besonders, dass Urahne nicht radioaktiv sind.

Meine Tutorials: Polnisch: Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag ... Russisch:
Taufeintrag Heiratseintrag Sterbeeintrag

Thema geschlossen

Lesezeichen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:01 Uhr.