Zurück   Ahnenforschung.Net Forum > Allgemeine Diskussionsforen > Militärbezogene Familiengeschichtsforschung
Hier klicken, falls Sie Ihr Kennwort vergessen haben.

Hinweise

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 23.08.2022, 22:29
Enidan Enidan ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 10
Standard Uniform Westpreußen/Danzig 19. Jahrhundert

Hallo liebes Forum,


ich habe dieses Foto in einem alten Fotoalbum gefunden und habe auch einen Verdacht, wer das Paar sein könnte. Anhand der Mode der Frau und der Adresse des Fotostudios in Danzig schätze ich das Bild auf ca. 1880-1890.


https://ibb.co/qj3NyVj
https://ibb.co/8Ddb73n


Meine Frage richtet sich an alle, die sich mit Uniformen und Militärgeschichte auskennen. (Ich gehöre da leider nicht dazu). Könnt ihr anhand der Uniform des Mannes irgendetwas über seine Zugehörigkeit, militärischen Rang oder Funktion oder zur zeitlichen Einordnung des Fotos aussagen? Auf der linken Schulter der Uniform meine ich, eine 5 zu erkennen. Ich wäre für jeden Hinweis sehr dankbar!


Viele Grüße
Enidan
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.08.2022, 23:59
Moselaaner Moselaaner ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2013
Beiträge: 693
Standard

Hallo,
es handelt sich nach meiner Meinung um das Grenadier-Regiment Nr.5 aus Danzig.
https://genwiki.genealogy.net/Gren.R_5

Der Abgebildete ist ein Sergeant.


Gruß
Moselaaner
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.08.2022, 04:50
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.100
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von Moselaaner Beitrag anzeigen
Der Abgebildete ist ein Sergeant.
er trägt Offiziersseitenwaffe mit Portepee, d.h. er war Vizefeldwebel oder Feldwebel.

Das Grenadier-Regiment Nr. 5 dürfte passen, bevor es ab 1889 den Namenszug FR I. auf der Schulterklappe trug.

Grüße
Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön


Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.08.2022, 06:23
Enidan Enidan ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 10
Standard

Herzlichen Dank für die schnellen Antworten!


Beindruckend, was man mit dem richtigen Vorwissen und Erfahrung anhand der Uniform und Waffe ablesen kann.



Damit bestätigt sich meine Vermutung, wer die beiden Personen auf dem Foto sind. Es handelt sich um Bertha Hoemke geb. Radtke, eine Schwester meines Ur-Urgroßvaters, und ihren Ehemann Friedrich Hoemke. Laut ihrer Heiratsurkunde von 1886 war Friedrich Hoemke "Feldwebel von der 10ten Compagnie des 4ten Ostpreußischen Grenadier-Regiments No.5". Das passt dann ja. Ich freue mich wirklich sehr, das Foto damit diesen beiden Personen zuordnen zu können.


Vielen Dank nochmal.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.08.2022, 08:55
Enidan Enidan ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 10
Standard

Eine Frage noch: Ich hatte mit meinem bescheidenen Halbwissen gedacht, dass man aus den drei Streifen am Ärmel auch etwas zum Rang ablesen kann. Stimmt das, oder ist das einfach regulärer Bestandteil dieser Uniform? Bzw. auf welche Merkmale muss man achten um Informationen aus einer Uniform zu ziehen?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 24.08.2022, 11:18
Basil Basil ist offline männlich
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 16.06.2015
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.100
Standard

Die Streifen (weiße Bandlitze) oberhalb der Ärmelaufschläge zeigen die Stufe der Schießauszeichnung, bevor 1894 die Schützenschnur eingeführt wurde.


Uniformmerkmale zur Erkennung des Dienstgrades (nicht vollständig)
  • Auszeichnungsknopf am Kragen (Gefreiten- bzw. Sergeantenknopf)
  • Unteroffizierstresse am Kragen und Ärmelaufschlägen
  • Offiziersseitenwaffe mit Portepee für (Vize-)Feldwebel (heute noch bei Bw - Unteroffiziere ohne/mit Portepee)
  • bei Offizieren entsprechende Schulterstücke ohne/mit Sternen
siehe auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Dienst...s_Kaiserreich)


Uniformmerkmale zur Identifizierung des Regiments (nicht vollständig)
  • Schnitt des Waffenrocks
  • Form des Ärmelaufschlags
  • Seitenwaffe (z.B. Bajonett für Fußtruppen)
  • Farbe von Waffenrock, Stehkragen, Ärmelaufschlag, Ärmelpatte und Schulterklappe erlauben eine Zuordnung
  • Litzen an Kragen und Ärmelaufschlägen bei Garde- und einigen verdienten Grenadierregimentern
  • Kopfbedeckung, wenn vorhanden

Am vorliegenden Beispiel: Waffenrock im Infanterie-Schnitt mit Brandenburgischen Ärmelaufschlägen. Damit Infanterie und Fußartillerie möglich. Der Rock hat weiße Schulterklappen (gut erkennbar), weil das Regiment zum I. Armee-Korps gehörte. Alle Infanterie- und Feldartillerieregimenter des I. AK hatten weiße Schulterklappen. Verwechslungsgefahr mit dem Fußartillerie-Regiment Nr. 5 in Posen, da ebenfalls weiße Schulterklappen. Da helfen dann auch Ortsangaben.

Interessante Webseite zum Thema mit vielen Beispielen: https://www.kaisersbunker.com/

Basil
__________________
Zimmer: Oberlausitz und Dresden; Stephanus: Zittau, Altenburg und Ronneburg
Raum Zittau: Heidrich, Rudolph
Erzgebirge: Uhlmann, Lieberwirth, Gläser, Herrmann
Burgenlandkreis: Wachtler, Landmann, Schrön



Geändert von Basil (24.08.2022 um 11:25 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 24.08.2022, 17:56
Enidan Enidan ist offline
Benutzer
Themenstarter
 
Registriert seit: 23.08.2022
Beiträge: 10
Standard

Vielen Dank nochmal für die ausführliche Antwort.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
19. jahrhundert , danzig , foto , militär , uniform , westpreußen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:19 Uhr.